Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lucien bemerkte die Veränderung in Viviennes Verhalten aus dem Augenwinkel. Er folgte ihrer Blickrichtung unmerklich und dann sah auch er, was oder besser gesagt, wen sie sah. De Beauchamp. Lucines Blick verfinsterte sich. Dieser Mann war in seinen Augen ein inkompetentes und nicht zu den Musketieren passendes Individuum, dem er gerne sein Rapier in den Bauch stossen würde. Zu Beginn seiner Zugehörigkeit bei den Musketieren hatte Beauchamp ihm übelst mitgespielt und mit vier Freunden aufgelauert…

  • Lucien lächelte hocherfreut, oder tat er nur so? Innerlich vermerkte er eine mentale Notiz für sich selber, etwas Imagepflege zu betreiben in naher Zukunft. Vielleicht würde es mal gut sein für ihn, wenn er nicht als Weiberheld galt, also als typischer Mondienner. Aber ob das reichen würde, um diese stolze Kollegin aus dem Kreis der Musketiere für sich zu gewinnen? Man würde sehen. Jetzt hiess es erstmal, diese Umgebung zu verlassen und einen gemütlicheren Ort zu betreten. "Nun gut, dann würde i…

  • Lucien nickte bejahend: "Natürlich würdet Ihr dies wahrscheinlich schaffen aber ich könnte dies nicht mit meinem Gewissen als Musketier vereinbaren, dass ich gegen eine Gegnerin wie Euch ein Duell ausfechten würde, wenn Ihr nicht im Vollbesitz Eurer zweifellos hervorragenden Fechtkünste und bei vollster Gesundheit wäret. Wo bliebe da die berühmte Theorie, dass ein Musketier seine Duelle nie unfair gewinnen würde?" Der Adlige inkognito schaute sich kurz um, lauschte den Worten Viviennes und bejah…

  • "Nun, Monsieur ich kenne das gut. Manchmal läßt man sich einfach vom Sog der Menschen durch Straßen und Gassen der Stadt treiben und dann landet man plötzlich an Orten, die man eigentlich gar nicht aufsuchen wollte. Ja, dass kenne ich wohl auch." Ein kurzes amüsiertes Lächeln, diesmal nicht gespielt, zuckte über Luciens Gesicht. Dann widmete Lucien seine Aufmerksamkeit voll und ganz der so kalt und abweisend wirkenden Vivienne zu. Sie war ein kleiner Vulkan, der immer wieder kurz vor dem Ausbruc…

  • Luciens Lächeln wirkte perfekt einstudiert, als Vivienne die beiden Männer bekannt machte. Zu perfekt. Vivienne konnte sich denken, dass Lucien sein männliches Gegenüber vom Namen her kannte. Aber er liess es sich nicht wirklich anmerken. Lucien interessierte sich nicht für diesen Rockunterschlüpfer, derer gab es in der Hauptstadt Mondiennes wahrlich mehr als genug. Er nickte dem Begleiter Viviennes kurz und höflich zu, dann wandte er sich zurück an Vivienne. "Oh verzeiht, werte Schwester der Kl…

  • Wie es der Zufall so wollte, hatte Lucien an diesem Tag mehr Ruhe als er gebrauchen konnte. Kein Mitglied der königlichen Elite, das auf einen Streit aus war. Kein Mädchen, das ihm gefiel und dem er süße Worte ins Ohr flüstern konnte um ihren Widerstand einzudämmen um ein paar Stunden den körperlichen Vergnügungen frönen zu können. So lief das Mitglied der Musketiere durch die Straßen und Gassen und sein Weg führte ihn wahllos umher. Schließlich kam er an der Taverne La Vierge Rouge vorbei und e…

  • Lucien

    Lucien - - Biographien

    Beitrag

    »Lucien Pascale de Magnieulle« Bonjour oder einen wunderschönen guten Tag. Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Lucien, LucienPascale de Magnieulle. Wer ich bin? Nun, dass liegt immer im Auge des Betrachters müsst Ihr wissen. Manche behaupten, ich bin ein Taugenichts, ein Hochstapler, ein Betrüger und Frauenliebhaber. Ein typischer Mann des Landes Mondienne, wenn man den Erzählungen und Berichten aus dieser glorreichen Nation Glauben schenken darf.“ Die Person, die dies erzählt, ist ein 1,80…